Rohde
Rohde ist eine Firma, die sich mit Industriegriffen, Oberflächentechnik, mechanischen Bearbeitung und Rohrverbinder beschäftigt.
Die ersten Jahre der Firmengeschichte in den sogenannten „Goldenen 20er-Jahren“ sind für den Gründer Franz Rhode, dem Großvater des jetzigen Inhabers Günter Rohde alles andere als golden. 1925 wird in den Räumen eines Hinterhofes in Göttingen mit dem Schleifen, Polieren und Vernickeln von Metallartikeln begonnen. Drei Jahre später erfolgt nun auch die Oberflächenveredelung für Betriebe der näheren Umgebung.
Im Mai 1967, nach dem Tode seines Vaters, tritt Günter Rohde als 27jähriger in die Firma ein. Die Aufgaben die es zu bewältigen galt waren groß, denn die Räumlichkeiten und der vorgefundene Investitionsstau verlangten die totale zeitliche Einbindung. Wenige Jahre nach dem Studium und von Anfang an in der Forschung tätig, gab es jedoch keinerlei andere Möglichkeiten um die finanziellen Verpflichtungen zu erfüllen. Die folgenden Jahre beschränkten sich auf die Renovierung und den Ausbau der oberflächentechnischen Anlagen. 1969 wurde das Eloxalverfahren für 4 Jahre in eine zugekaufte Schlossereihalle nach Rosdorf verlegt. Nach dieser Zwischenetappe erfolgte die Verlagerung des Eloxalbereichs 1973 nach Nörten-Hardenberg. Von damals bis heute war das Unternehmen geprägt von nahezu kaum unterbrochenen Bauaktivitäten.
1978 kommt zu dem Dienstleistungsbereich Oberflächentechnik erneut ein Produktionsbereich hinzu. Industriegriffe unterschiedlichster Größenordnungen werden inzwischen direkt und über mehrere Großhändler in Deutschland sowie 34 Partnerfirmen weltweit vertrieben. Seit der Inbetriebnahme des neuen Werkes 1973 in Nörten-Hardenberg wird das Unternehmen in 13 Baustufen bis zu seiner jetzigen Größe von mehr als 13000 qm Produktionsfläche ausgebaut.
Im Rahmen der 11. und 12. Baustufe werden 2010 ein neues Logistikzentrum und eine der modernsten Galvanikanlagen fertig gestellt.
Copyright @ 2018 silkroad24 GMBH